Mitmach Kunstprojekt

 

11.30 – 16.30 Uhr
Bahnhofplatz bei der Heiliggeistkirche 
Sterbensmutig
Trauerzüge mitten durch die Stadt, das war einmal. In einer Zeit, in der das Sterben aus dem öffentlichen Raum verdrängt wird, bringt ein aufgebahrter Sarg das Thema mitten auf den Bahnhofsplatz. mehr...


Stadtspaziergang: Leben im Blick – Ende in Sicht

 

13.30 – ca. 15.00 Uhr
Treffpunkt Münsterplatz beim Lösch-Brunnen
Tickets kostenlos: stattland.ch
Stadtspaziergang: Leben im Blick – Ende in Sicht
Wo man mit dem Velo auf die letzte Reise geht, weshalb Ängste kommen und gehen, wie die Friedhöfe aus der Stadt verschwanden, wo sich Jung und Alt begegnen, wie man den sozialen Kitt festigt, was die Gemeinschaft trägt und welche Entscheidungen zum guten Leben und Sterben gehören. mehr...


Sargatelier

 

14.00 – 22.00 Uhr
PROGR
Waisenhausplatz 30, 3011 Bern
Eintritt kostenlos
Wo der Regenbogen endet.

Das Heitere Sargatelier – ein Projekt von Weiter Heiter
Das inklusive Heitere Sargatelier lädt ein zu einer künstlerischen, persönlichen und auch gesellschaftlichen Auseinandersetzung mit dem Thema Tod. «Wem gehört der Tod?» Mit dieser aufmachenden Fragestellung möchten wir gemeinsam mit den Besucher:innen den Raum öffnen, um persönliche Fragen ebenso wie gesellschaftlich relevante Gedanken zum Thema Tod zu teilen. mehr...


Erzählcafé

 

14.30 – 16.30 Uhr
German only
Heitere Fahne
Dorfstrasse 22, 3084 Wabern
Eintritt kostenlos
Moderation: Bettina Heiniger
Humorvolle Interaktionen: Marcel Briand
Erzähl-Runde inklusiv

Wir nehmen immer wieder Abschied von Menschen.
Von Menschen, die sterben. Wie geht es Ihnen mit dem Abschied-Nehmen? In der Erzähl-Runde reden Sie mit anderen Menschen darüber. Sie reden über Erlebnisse mit dem Abschied-Nehmen. Sie reden über Gefühle beim Abschied-Nehmen. mehr...


Tabuthema Tod

 

15.00 – 21.00 Uhr
PROGR
Waisenhausplatz 30, 3011 Bern
Eintritt kostenlos
Hemmigs Metzgete «Heitere Sarg»

Wir sind doch alle verklemmt! Mit Witz, Charmeoffensive, Spiegelung und Fingerspitzengefühl soll es den Hemmungen, in diesem Fall zum Thema Tod, an den Kragen gehen! Denn sie sind der Graus eines jeden Abenteuers und der Zukunfts-, Utopie- und Emotionskiller schlechthin. mehr...


Einblick

 

17.00 – 21.30 Uhr
Haus der Religionen
Europaplatz 1, 3008 Bern
Mit Apéro für alle
Religiöse Begleiter:innen erzählen aus der Praxis

Rundgang in Gruppen durchs Haus der Religionen – Dialog
der Kulturen mit Vertreter:innen von verschiedenen Religionsgemeinschaften (Muslimischer Verein Bern, Hindu-Verein Saivanerikoodam, Religions Freie, Jüdische Gemeinschaft Bern, Förderverein Alevitische Kultur und Orthodoxe).
Organisiert wird der Anlass vom Verein multireligiöse Begleitungen und dem Haus der Religionen – Dialog der Kulturen. Rundgang und Podiumsgespräch können unabhängig voneinander besucht werden. Das Apéro ist für alle.

mehr...


Rituale

 

17.00 –  20.00 Uhr
Heiliggeistkirche Bern
Offenes spirituelles Angebot
Handauflegen, Salben und Segnen
Das sind Rituale, die in vielen religiösen und spirituellen Kreisen bekannt sind. Als sichtbares Zeichen heilsamer Zuwendung sind sie biblisch bezeugt und fest in der jüdisch-christlichen Tradition verankert. Gemeinsam mit geschulten freiwillig Engagierten
wird ein wohlwollender Raum der Begegnung geschaffen, der ein sanftes Handauflegen, eine über den Tastsinn fühlbare Zuwendung zulässt. mehr...


Death Café Spezial

 

 

17.30 – 19.30 Uhr
Restaurant Dock8
Holligerhof 8, 3008 Bern
Bus 12 Endstation «Holligen»
Eintritt kostenlos exkl. Getränke
Vernissage Kunstwerke «Das Leben vor und nach dem Tod» & moderierte Gesprächsrunde
Das Death Café ist eine ungezwungene Gesprächsrunde in einem öffentlichen Restaurant. Wie könnte es in dieser Woche anders sein: Das Thema der Runde und der dazugehörigen Ausstellung ist das Leben vor und nach dem Tod. mehr...


Konzert

 

18.00 – 20.00 Uhr
Französische Kirche
Zeughausgasse 8, 3011 Bern
Eintritt kostenlos
Konzert – Building bridges

Schüler:innen des Schwerpunktfachchors des Gymnasiums Kirchenfeld gestalten ein vielseitiges Programm zum Thema Leben, Sterben und Liebe in der Französischen Kirche. Begleitet wird der Chor vom Orchester «ad hoc» des Gymnasiums und vom Cello-Quartett von und mit dem Palliativmediziner Steffen Eychmüller. Das Konzert unter der Leitung von Marc Hügli, Andreas Hügli und Peter Honegger lädt zum Nachdenken über ein würdevolles Lebensende ein, indem wir das Leben feiern und gemeinsam musizieren.

mehr...


  Audiowalk

 

Täglich 18.30 Uhr
Startpunkt Grosse Schanze
Endpunkt Bundesterrasse
Eintritt kostenlos
Kaugummi, Abschied, Klebstreifen – ein Audiowalk zur Annäherung an das Lebensende
Über Interview-Collagen, Handlungsanweisungen, Sound und Beobachtungen führt dern Audiowalk Besucher*innen durch die Stadt Bern – und ermöglicht dabei eine spielerische sowie sinnliche Auseinandersetzung mit dem Lebensende. mehr...


Theater

 

20.30 – 22.00 Uhr
Französischen Kirche Chor
Zeughausgasse 8, 3011 Bern
Eintritt kostenlos
Gift & Gnade
Theater mit anschliessendem Publikumsgespräch

Wie trauern? Gibt es ein richtiges und falsches Trauern? Wenn die Trauer uns niederdrückt, was dann? Was kann uns helfen, zurück ins Leben zu finden? Solche Fragen wirft das Stück «Gift. Eine Ehegeschichte» von Lot Vekemans auf. Durch einen Unfall hat ein Paar ihr Kind verloren. mehr...